Nicht in Liste - Hochwasser -

Niedergeorgswerder Deich & Saseler Kamp


Quelle: www.youtube.de | Ausrücken des GW-R1 zum Kats-Lager am 24.12.2014

Alarmierungszeit: 24.12.2014 - 11:44 Uhr                                                                        
Schadensart: NIL                    
Ort: HNiedergeorgswerder Deich & Saseler Kamp (später Straße Hoopwischen)
Meldung: Sandsäcke mittels GW-R1 aus Kats-Lager Niedergeorgswerder Deich holen und Einsatzstellen zuführen
Kräfte:

FF Billstedt-Horn Gerätewagen Rüst 1

Bericht: Wir rückten am heutigen Heiligen Abend gemeinsam mit diversen weiteren Freiw. Feuerwehren, Berufsfeuerwehrkräften, Sonderfahrzeugen der Feuerwehr und dem technischen Hilfswerk zu diversen Hochwassereinsatzstellen aus. Aufgrund der lang anhaltenden, und teils auch sehr starken Regenfälle in den letzten drei Tagen, sind etliche Bäche, kleine Flüsse und der Alsterlauf in Hamburgs Norden über die Ufer getreten. Die Feuerwehr Hamburg war zeitweise mit rund 140 Einsatzkräften an diversen Einsatzstellen im Einsatz, um mit Sandsackverbau Wohnhäuser, Gebäude und wichtige Zufahrtswege vor Überflutungen zu sichern Unser Einsatzauftrag bestand darin, den Sandsacknachschub in den Überflutungsgebieten für die dort eingesetzten Einsatzkräfte sicherzustellen. Hierzu mußten an einem Sandsackdepot des hamburger Katstrophenschutzes für die Deichverteidigung in Wilhelmsburg Sandsäcke aufgeladen und zu den Einsatzstellen befördert werden. Parallel hierzu wurden von weiteren THW und Feuerwehreinheiten große Mengen an Sandsäcken zur Feuer- und Rettungswache Sasel verbracht, wo wir und die anderen Fahrzeuge notwendigen Nachschub aufladen konnten. Somit konnten die Nachschubwege zu den Einsatzschwerpunkten stark verkürzt werden.

Quelle: www.youtube.de | Der GW-R1 der FF Billstedt-Horn bei der Watfahrt im Hochwassergebiet rund um die Straße Hoopwischen

© FF Billstedt-Horn| Bilder von der Einsatzstelle Sandsackdepot des Kats-Lagers am Niedergeorgswerder Deich